Zur Navigation - Zum Inhalt

Inhalt

Badezimmer sind - genau wie Küchen - heute keine rein funktionalen Räume mehr. Im Bad wollen wir uns wohlfühlen, uns morgens auf die Dusche freuen und nach Feierabend auf ein Schaumbad in schöner Atmosphäre. Wenn allerdings die Fliesen Farben haben, die vor drei Jahrzehnten aktuell waren, die Dusche winzig ist und man beim Zähneputzen Rückenverspannungen bekommt, weil das Waschbecken viel zu niedrig und klein ist - dann ist es Zeit für eine Badsanierung. 

Das Badezimmer zu renovieren ist etwas, das man nicht für die nächsten zwei oder drei Jahre macht, sondern nur selten im Leben. Deshalb sollte man sich bei der Badgestaltung einige Punkte sehr gut überlegen: 

  • Wer nutzt das Bad? Muss es für nur eine oder mehrere Personen passen?
  • Wie viel Platz habe ich zur Verfügung?
  • Wie ordne ich alles möglichst sinnvoll an?
  • Muss das Badezimmer barrierefrei sein bzw. für ältere Menschen ohne Hilfe nutzbar?
  • Soll das Bad Luxus wie eine Whirlwanne oder Dampfdusche haben?
  • Sollen die Keramikelemente mit einer Vorwandinstallation monitert werden?
  • Mag ich es eher trendig oder zeitlos?
  • Bevorzuge ich Fliesen oder Glas bzw. Paneele an Wand und Boden?
  • Muss Platz für eine Waschmaschine vorhanden sein?
  • Wird eher eine Wanne, Dusche oder beides benötigt?
  • Sollen die Keramikelemente hängend oder stehend befestigt werden?
  • Möchte ich eine bodengleiche Dusche?
  • Wie sollen die Heizkörper aussehen und wo werden sie am sinnvollsten platziert?
  • Wo befinden sich die Anschlüsse und müssen vielleicht neue verlegt werden?
  • Ist noch genügend Platz für Badmöbel da?
  • Wird eine starke oder eher sanfte Beleuchtung gewünscht?
  • Ist ein Waschtisch ausreichend oder sind zwei besser?
  • Ist eine Förderung für den Umbau möglich?
  • Wie sollen die Armaturen aussehen? Sollen sie wassersparend sein?
  • Welche Handwerker benötige ich wann?

Die Badgestaltung ist also gar nicht so einfach, wie man anfangs vielleicht annimmt - denn es bleibt ja nicht unbedingt alles an seinem alten Platz. Hilfe bei der Badsanierung bietet der Online Badplaner. Mit einem 3D Planer nimmt das neue Traumbad auf dem Rechner oder Tablet schon Form an. Inklusive der Anschlüsse kann man testen, welche Lösungen für den Raum möglich sind und wie der Platz gut ausgenutzt wird. Alles kann beliebig oft wieder verschoben und neu angeordnet werden. Hier geht es zum 3D Badplaner:

Wenn es an die Umsetzung geht, sind die Spezialisten für Badezimmer und Sanitär immer die beste Adresse. Egal ob kompletter Neubau oder ein Badlifting, im Fachhandel beraten ausgebildete Handwerker zu allen Fragen rund um das Bad. Neueste Technik, Inspiration für geschickte Raumaufteilung und Qualität der Materialien gehören zum Beratungspaket. Natürlich wird auch eine fachgerechte Montage durchgeführt. Wenn noch andere Handwerker nötig sind, weiß der Badexperte die passenden Ansprechpartner oder übernimmt die Koordination mit anderen Betrieben selbst, damit der Umbau im Badezimmer so stressfrei wie möglich verläuft.

Planen Sie hier Ihr Traumbad mit dem Badplaner von badspezialisten.de